Wir agieren bankenunabhängig.
Verantwortlich für Vermögen.

Das Unternehmen Ziegler Portfolio AG ist ein bei der Bundesanstalt für Finanz­dienst­leistungs­aufsicht (BaFin) registrierter Finanz­dienst­leister mit den Geschäfts­feldern Anlage­beratung, Anlage- und Abschluss­ver­mittlung sowie Finanz­port­folio­verwaltung.

Unsere Kunden sind vorrangig private Anleger, die auf eine banken- und produkt­unabhängige Vermögens­verwaltung sowie eine langfristige Vermögens­ent­wicklung Wert legen. Unser Unternehmen ist inhabergeführt und seit über 20 Jahren erfolgreich als Vermögens­ver­walter tätig.

Die Geschäftsräume der ZP AG befinden sich im Humboldthof in Frankfurt am Main sowie in der Rheinallee in Düsseldorf. In angenehmer und konzentrierter Arbeitsatmosphäre fokussieren wir unser Handeln auf die wichtigen Aspekte einer erfolgreichen Ver­mögens­verwaltung und -entwicklung.

Geschäftsleitung

Vorstand

Markus Nothdurft, Diplom-Kaufmann,
Bad Soden am Taunus
Markus Fischer, Diplom-Volkswirt, Lollar
Claus Ziegler, Bankkaufmann, Krefeld

Aufsichtsrat

Christoph Maaß, Diplom-Kaufmann, Jesteburg
Alexander Hix, Unternehmensberater, Alzenau
Jörg Hamann, Bankkaufmann, Rödermark

Vermögens­verwaltung

Vorangestellt sei gesagt, dass die Aktie im Rahmen unserer liquiden Anlagen grundsätzlich die zentrale Rolle spielt – im Wesentlichen hat dies zwei Gründe: zum einen fühlen wir uns in der Rolle des (Mit-) Eigentümers komfortabler als in jener des Gläubigers. Zum anderen mögen wir Dividenden als von gegebenen Kursentwicklungen unabhängige Ertragsquelle.

Unsere Gedankenwelt

Die Investition in Aktien ist grundsätzlich als eine langfristige unternehmerische Beteiligung an börsennotierten Gesellschaften zu verstehen

Selbstverständlich nehmen wir immer wieder zur Kenntnis, dass es sehr wohl Faktoren gibt, welche sich vorübergehend in die hauptsächliche Wahrnehmung der Marktteilnehmer drängen und in der Folge heftige Kursschwankungen auslösen. Dies ist häufig titelspezifischen Themen geschuldet (so z.B. Analysteneinschätzungen), nicht selten jedoch auch der Volatilität des Gesamtmarktes (ausgelöst durch z.B. geopolitische Belange). Der Kurzlebigkeit dieser Faktoren wegen sind sie für unser Handeln indes meist kaum von Bedeutung. Relevant sind für uns hingegen Trendbrüche, wenn sie das Ende einer bis dahin intakten Entwicklung signalisieren. In diesem Zusammenhang gilt es gleichwohl die Tatsache zu berücksichtigen, dass sich Trendphasen an den Aktienmärkten meist als deutlich langlebiger erweisen als gemeinhin angenommen.

Aktienkurse sind stets das Resultat von Angebot und Nachfrage

Dieser Umstand, so banal er klingt, ist elementar für das Verständnis des Preisbildungsprozesses an den Aktienmärkten – und somit für deren langfristige Entwicklung. Lediglich eine entsprechende Nachfrage nach den Aktien einer Gesellschaft führt zu einer langfristig steigenden Marktkapitalisierung des jeweiligen Unternehmens.

Auf lange Sicht erfahren ausschließlich die Aktien jener Unternehmen eine entsprechende Nachfrage, die am verlässlichsten im Stande sind, dauerhaft Mehrwert zu generieren

Diese Gesellschaften gilt es zu identifizieren und, so geschehen, fortan als Investor kritisch zu begleiten. Üblichen Kriterien der Zuordnung wie z.B. Branche, Region, Marktkapitalisierung oder Benchmarkzugehörigkeit messen wir im Zuge dessen allenfalls eine untergeordnete Bedeutung zu. Vielmehr orientieren wir uns im Rahmen unserer Titelselektion an Kriterien, welche wir als relevante Schnittmenge langfristig erfolgreicher Unternehmen herausgearbeitet haben.

Kontakt

Frankfurt

Humboldtstraße 60 b | 60318 Frankfurt am Main
Telefon 069 170017 0 | Telefax 069 170017 17
frankfurt(at)zpag.de

Düsseldorf

Rheinallee 164 | 40545 Düsseldorf
Telefon 0211 95 797 860 | Telefax 0211 95 797 866
duesseldorf(at)zpag.de